1938

Betriebsaufnahme in Wila durch Alfred Waldvogel mit einer Landwirtschaft/ Holzhandlung und Fuhrhalterei, sowie einer kleinen Kiesgrube.

 

1958

In den fünfziger Jahren wurden die ersten Lastwagen und Pneulader angeschafft. 1958 wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Ernst Meili und Armin Waldvogel der damals leistungsstärkste Industrietraktor entworfen und gebaut.

1964 

Betriebsübernahme durch Armin Waldvogel. Einige Jahre später konnte er das Betriebsareal an der Püntstrasse 1 in Wila erwerben.

2002

Weiterentwicklung im Erd- und Tiefbau mit steter Modernisierung des Maschinenparks in den siebziger Jahren. Firmeneintritt von Fredi Waldvogel, später von Peter Waldvogel und dadurch Erweiterung des Dienstleistungsangebots. 2002 Übernahme und Weiterführung durch dritte Generation.

2019

Stetiger Ausbau des Betriebsareals für die Aufbereitung und Zwischenlagerung von Kies und Recyclingmaterialien.